Größter deutschsprachiger Mitgliederbereich für friedvolle Elternschaft – seit 2016

Die Weggefährt*innen

Wir nehmen derzeit keine neuen Weggefährt*innen auf. Du kannst dich in die Warteliste eintragen, dann erhältst du eine Info, sobald wir die Weggefährt*innen wieder öffnen.

Es ist 20 Uhr und deine Kinder noch immer nicht im Bett. Deine Wäsche guckt dich an, Netflix lockt und du hast keinen Bock mehr, deinem Kind dabei zuzugucken, wie es seinen Laster über deinen Oberschenkel fährt. Aber du weißt auch, dass Beziehung und Verbindung wichtig sind. Und du dich friedlich verhalten willst.

Willkommen im Dilemma.

 

Das Ding ist: Du hast schon tausend Bücher gelesen. Du hast schon in Elternforen gesurft und dir das dort übliche Bashing abgeholt. Aber irgendwie mag es dir noch nicht gelingen das was du leben willst, in solchen Momenten umzusetzen. Weil diese Ansätze etwas Wichtiges vernachlässigen: Kontinuierliche, ermutigende Begleitung. In einer Community die wirklich für dich da ist.

Und das sind die Weggefährt*innen.

Denn: Niemand kann dir sagen, was dein Weg ist. Und auch wenn es verlockend ist – wir tun das auch nicht.

Wir sind da für dich und geben dir den Halt, den du brauchst. Standardfloskeln suchst du umsonst. Was du findest, ist ein Ort mit Ideen und Erfahrungen mit Elternschaft jenseits von Erziehung. Wo es um Miteinander und Vertrauen geht und um die innere Freiheit, nein sagen zu können. Wo du Ideen bekommst, wie du dich entspannen kannst obwohl dein Kind noch wach ist. Wo du reflektieren kannst, wenn du mal ausgerastet bist – ohne dass du verurteilt wirst

Sieh dir an, was Claudia über die Weggefährt*innen sagt:

Claudia hat das Hintergrundwissen aus den Kursen dabei geholfen, sich von der laissez-faire-Erziehung klar abzugrenzen. Weil sie ihre Ängste und Sorgen bei der Facebook Community lassen kann, fällt es ihr leichter, sich gegen das erziehende Umfeld zu behaupten und das Motto „mein Leben, meine Regeln“ zu leben.

Die Weggefährt*innen

Wir nehmen derzeit keine neuen Weggefährt*innen auf. Du kannst dich in die Warteliste eintragen, dann erhältst du eine Info, sobald wir die Weggefährt*innen wieder öffnen.

Rezepte?

Nicht nötig. Wir befassen uns mit dem was wirklich wichtig ist:

  • gelingende Beziehungen: Wie stärke ich das Band zu meinem Kind?
  • Aggressionen, Ängste, Trauer begleiten ohne Gewalt anzuwenden
  • Sozialverhalten verstehe
  • eigene Werte entwickeln und kongruent handeln lernen
  • mich liebevoll behandeln und heilen

Du bist bei uns richtig wenn du radikal neu über Elternschaft nachdenken willst, wenn du Bock hast, dir unangenehmen Fragen zu stellen und deine Verantwortung als Elternteil nicht mehr bereit bist abzugeben an – na, wer auch immer dieser „man“ ist, der irgendwas tut oder lässt!

Verlass den Ratgeber-Pfad und finde deine friedvolle Elternschaft. Auf deine Weise.

Sieh dir an, was Petra über die Weggefährt*innen sagt:

Petra war nach der schwierigen Anfangszeit mit ihrem willensstarken ersten Kind auf der Suche nach Vorbildern und Gleichgesinnten, um aus alten Verhaltensmustern auszubrechen und den Blick weg von Lösungen am Kind hin zu sich selbst richten zu können. Wenn sie nicht mehr weiterweiß, findet sie in der Facebook Gruppe ein offenes Ohr und eine Community, die immer füreinander da ist.

Dich erwartet bei den Weggefährt*innen:

12 Monatsthemen

Jeden Monat ein neues Thema.  Du erhältst jeden Monat nützliche Impulse zu einem ausgewählten Thema, u.a. zu den Themen Bedürfnisse, Alltag oder auch Partnerschaft. Ein Monatsthema enthält eine Einführung, eine Ressourcensammlung zum Vertiefen sowie eine Übung.

Facebook-Gruppe

Unsere Facebook-Gruppe ist ein Ort mit Ideen und Erfahrungen für eine Elternschaft jenseits von Erziehung. Wo es um Miteinander und Vertrauen geht und um die innere Freiheit.

Jeden Monat eine Fragestunde

Zu unseren 12 Monatsthemen findet jeden ersten Sonntag im Monat eine Fragerunde statt. Dort geht Ruth live auf deine Fragen zum Thema ein.

Wöchentliches Live-Treffen mit Impulsen

Praxistipps und -ideen für mögliche Lösungen: Direkt in deinen Alltag, für dich zum Ausprobieren. Jede Woche Live in unserer Gruppe und per Mail

Psychologische Beratung

Als Weggefährt*in hast du die Möglichtkeit, eine für dich kostenlose psychologische Beratung bei unserer Psychologin Shirley La Vern Marx zu buchen.

Die Weggefährt*innen

Wir nehmen derzeit keine neuen Weggefährt*innen auf. Du kannst dich in die Warteliste eintragen, dann erhältst du eine Info, sobald wir die Weggefährt*innen wieder öffnen.

Sieh dir an, was Ann-Christine und Pasqual über die Weggefährt*innen sagen:

Ann-Christine (32) und Pasqual (36) haben 3 Kinder im Alter von 1-4 Jahren. Ihnen ging es vor allem um ihre persönliche Weiterentwicklung, um ihr Familienleben unabhängig vom Urteil anderer nach ihren Werten gestalten zu können. Dabei helfen ihnen vor allem die Monatsthemen, aber auch das Ausformulieren der eigenen Gedanken und die Kommentare in der Facebook Gruppe.

Dein Extra: Die Kurse

In unserem Mitgliederbereich findest du spannende Kurse rund um friedvolle Elternschaft. Du kannst dir davon nehmen, was du brauchst und was gerade bei dir dran ist. Du hast jederzeit Zugang zu ihnen.

Intensivkurs für friedvolle Elternschaft

In dem Intensivkurs für friedvolle Elternschaft eignest du dir mit vier Videos (und Audios) aktuelles Wissen für deine Elternschaft an.

„The Work“ - Kurs

Von Olga Homering für dich. In einem Kurs exklusiv für die Weggefährt*innen lernst du, was „The Work“ ist und wie es dir hilft, dein Leben friedvoller zu gestalten.

Der Alltagskurs

In diesem Kurs haben wir inzwischen für beinahe jede Alltagssituation unser geballtes Wissen zusammentragen können. Ideen aus der Community und aus Ruths Erfahrung mit drei Kindern. Hintergrundinfos und konkrete Schritte, die du heute gehen kannst.

Schluss mit der Wut

Du willst endlich lernen, mit deiner Wut umzugehen und ihre Kraft zu erkennen? Mit dem Zugang zu meinem Kurs kannst du immer wieder zurückkehren. Bearbeite alles in deinem Tempo, ganz, wie du es brauchst, wann du es brauchst, wo du es brauchst.

Verzeihung?! - unsere Fehler als Eltern loslassen

– Freischaltung nach 3 Monaten Mitgliedschaft –

Du hast in deiner Vergangenheit als Elternteil so richtig Mist gebaut und weißt nicht, wie du das nun geradebiegen sollst? Du liegst manchmal nachts wach, weil du dir Gedanken machst, ob das deinem Kind geschadet hat (und wenn ja, wie sehr)? Dann komm dazu und wir lassen gemeinsam deine Vergangenheit los – und starten in ein friedvolleres Miteinander mit Kindern.

Klarheit - Ein Exkurs

– Freischaltung nach 9 Monaten Mitgliedschaft –

Alle wichtigen Themen zum Umgang mit Kindern haben massive Veränderung in den letzten Jahrzehnten erfahren. Wie lernen Kinder? Was ist Macht und sollten wir sie ablehnen? Und wie übernimmt man Verantwortung? All diese Fragen haben fundamentale Auswirkungen auf ein friedvolles Miteinander.

Sieh dir an, was Maren über die Weggefährt*innen sagt:

Maren hat mit dem Grundlagenwissen des Mitgliederbereichs der Weggefährt*innen einen Weg aus der Überforderung gefunden. Vor allem Konflikte mit ihrem Kind haben sich entspannt, und ihr tun die Videos und Texte einfach gut weil sie sich davon abgeholt und gesehen fühlt.

Häufige Fragen

Wie viel kostet das?

Die Weggefährt*innen kosten im Abo 29,99/Monat (oder 299 Euro/Jahr).

Kann ich jederzeit kündigen?

Natürlich. Falls du keine Lust mehr hast (das kommt aber nur selten vor), keine Zeit (schon öfter) oder einfach rausgewachsen bist und selbstbewusst deinen Weg gehst (unser Lieblingskündigungsgrund!) kannst du immer kündigen. Sowohl das Monats- als auch das Jahresabo endet dann nach der aktuellen Laufzeit. 

Muss ich bei Facebook sein um da mitzumachen?

Die Gruppenaktivitäten sind auf Facebook und ein wichtiger Bestandteil. Die wöchentliche Inspiration, die Live-Events und die Ressourcen findest du aber auch ohne Facebook auf unserer Website. Es kommt sehr darauf an, was du brauchst – wenn du dir Community wünschst, ist Facebook wichtig, wenn es dir mehr um Inspiration geht, brauchst du es nicht.

Ich hab keine Zeit, beim Live Q&A dabei zu sein, was mache ich da?

Die Q&As bleiben in unserem Mitgliederbereich auf der Website verfügbar. Wir sortieren außerdem den Inhalt in unserem Gruppenbereich nach Thema, so dass du je nach Fragestellung suchen kannst.

Ich habe keinen Bock, mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Gibt es eine Abkürzung?

Ja, sicher, aber nicht hier.

Muss ich mich mit Buzzwörtern wie „unerzogen“, „bedürfnisorientiert“ usw. auskennen und die gut finden?

Nö. Solange du ein ernsthaftes Interesse daran hast, dich zu verändern und nicht scheust auf dich selbst dabei zu schauen anstatt das Kind zu verändern ist alles gut. Die Theorie dazu kannst, musst du aber nicht mit aufnehmen.

Wie viel Zeit kostet das Ganze?

So viel wie du ihr geben willst. Du kannst alles gestalten wie du es brauchst. Die Ressourcen sind immer da für dich – meist werden sie phasenweise mehr und dann wieder weniger gebraucht.

Sieh dir an, was Anne über die Weggefährt*innen sagt:

Anne (40) ist alleinbegleitende Mutter von 2 kleinen Kindern. Ihr hilft es am meisten, bei den Weggefährt*innen Teil einer fehlerfreundlichen Gemeinschaft zu sein, wo statt zu verurteilen versucht wird, sich gegenseitig aufzufangen, zu unterstützen und Verantwortung zu übernehmen.

Die Weggefährt*innen

Wir nehmen derzeit keine neuen Weggefährt*innen auf. Du kannst dich in die Warteliste eintragen, dann erhältst du eine Info, sobald wir die Weggefährt*innen wieder öffnen.

Was Weggefährt*innen berichten

Sieh dir an, was Maike über die Weggefährt*innen sagt:

Maike hat 2 Kinder von 6 und 2 Jahren. Gefühle sind ein großes Thema für sie, weswegen sie vom Wut-Kurs sehr profitiert hat. Weil sie durch häufige Umzüge kein soziales Netz vor Ort hat, helfen ihr die Weggefährt*innen, wenn sie sich einsam fühlt. Die Facebook Gruppe ist für sie ein Ort, wo sie auch schwierige Themen ohne Angst ansprechen kann und Unterstützung bei Problemen findet.

Wer bin ich eigentlich?!

Hi, ich bin Ruth und beschäftige mich seit vielen Jahren mit Gewalt und Machtmissbrauch – und wie wir beides beenden können. Ich bin Kulturwissenschaftlerin und Soziologin und habe drei Kinder. Mit meinen Kindern kam die Frage nach einem friedlichen Elternschaft auf. Mein Weg: Erziehung bleiben lassen und vertrauen. Und nein, meine Kinder springen meistens nicht mit nacktem Hintern anderen Leuten ins Gesicht und rennen bei rot über die Straße. Versprochen.  Ich habe meine Kinder zunächst klassisch ‘liebevoll erzogen’. Den Blödsinn habe ich dann gelassen. Langsam. Zäh. Mit vielen Rückschlägen. Heute begleite ich Eltern auf ihrem individuellen Weg. Was für ein Glück! Meinen Weg kannst du hier nachlesen.

Sieh dir an, was Ann-Kathrin über die Weggefährt*innen sagt:

Ann-Kathrin (41) lebt mit ihrer 4jährigen Tochter und ihrem Mann zusammen. Sie sind eine reiselustige, freiheitsliebende Familie, die diesen Wert auch im Umgang mit ihrem Kind umsetzen wollten. In der Facebook-Gruppe kann sie mit den anderen Weggefährt*innen schwierige Situationen reflektieren, und hat dabei die Sicherheit, mit ihren Gedanken und Problemen nicht alleine zu sein.

Was kannst du bei uns erwarten?

Du wirst…

  • herausgefordert, dein bisheriges Denken über Kinder zu hinterfragen
  • keinen Bullshit erzählt bekommen, sondern fundiertes Praxiswissen erhalten
  • supportet auf deinem Weg. freundlichen und geduldig.
  • selbst verantwortlich sein für deinen Weg und niemand nimmt dir das ab
  • dich mit dir und deine Geschichte auseinandersetzen. Das kann stellenweise schmerzhaft sein und viel Geduld erfordern
  • dich selber besser kennen lernen und dein Leben selbstverantwortlicher leben können

 

Und was wenn nicht?!

Nicht alles ist für alle geeignet. Lerne die Community kennen. Lass dich ein auf die Welt jenseits von Machtkämpfen und Grenzen, Regeln und Angst. Und wenn das nicht für dich passt – kein Ding. Du kannst jederzeit zum nächsten Monatsanfang kündigen.

Sieh dir an, was Doro über die Weggefährt*innen sagt:

Doro (31) begleitet mit ihrem Mann zusammen ihre gemeinsame Tochter Kindergarten-frei. Die neuen Impulse und Denkanstöße bei den Weggefährt*innen sorgen immer wieder für Aha-Momente und helfen ihr, den Weg zu finden, der zu ihr und ihrer Familie passt. Schlechte Laune und Frust kann sie in der Facebook-Gruppe lassen, wo sie sich immer verstanden fühlt.

Die Weggefährt*innen

Wir nehmen derzeit keine neuen Weggefährt*innen auf. Du kannst dich in die Warteliste eintragen, dann erhältst du eine Info, sobald wir die Weggefährt*innen wieder öffnen.