Die Weggefährt*innen

 

Es ist 20 Uhr und deine Kinder noch immer nicht im Bett. Deine Wäsche guckt dich an, Netflix lockt und du hast keinen Bock mehr, deinem Kind dabei zuzugucken, wie es seinen Laster über deinen Oberschenkel fährt.

Aber du weißt auch, dass Beziehung und Verbindung wichtig sind. Und du dich friedlich verhalten willst. Willkommen im Dilemma.

Das Ding ist: Du hast schon tausend Bücher gelesen. Du hast schon in Elternforen gesurft und dir das dort übliche Bashing abgeholt. Aber irgendwie mag es dir noch nicht gelingen das was du leben willst, in solchen Momenten umzusetzen.

Weil diese Ansätze etwas Wichtiges vernachlässigen: Kontinuierliche, ermutigende Begleitung. In einer Community die wirklich für dich da ist.

Und das sind die Weggefährt*innen.

 

Denn: Niemand kann dir sagen, was dein Weg ist. Und auch wenn es verlockend ist – wir tun das auch nicht. Wir sind da für dich und geben dir den Halt, den du brauchst.

Standardfloskeln suchst du umsonst. Was du findest, ist ein Ort mit Ideen und Erfahrungen mit Elternschaft jenseits von Erziehung. Wo es um Miteinander und Vertrauen geht und um die innere Freiheit, nein sagen zu können.

Wo du Ideen bekommst, wie du dich entspannen kannst obwohl dein Kind noch wach ist. Wo du reflektieren kannst, wenn du mal ausgerastet bist – ohne dass du verurteilt wirst.

Rezepte? Nicht nötig. Wir befassen uns mit dem was wirklich wichtig ist:

 

  • gelingende Beziehungen: Wie stärke ich das Band zu meinem Kind?
  • Aggressionen, Ängste, Trauer begleiten ohne Gewalt anzuwenden
  • Sozialverhalten verstehen
  • eigene Werte entwickeln und kongruent handeln lernen
  • mich liebevoll behandeln und heilen

Du bist bei mir richtig wenn du radikal neu über Elternschaft nachdenken willst, wenn du Bock hast, die unangenehmen Fragen zu stellen und deine Verantwortung als Elternteil nicht mehr bereit bist abzugeben an – na, wer auch immer dieser ‘man’ ist, der irgendwas tut oder lässt!

Verlass den Ratgeber-Pfad und finde deine friedvolle Elternschaft. Auf deine Weise.

Dich erwartet bei den Weggefährt*innen:

 

  • die Facebook-Gruppe mit RundumdieUhr-Support und enger Moderation, komplett ohne Zickereien und Verurteilungen
  • wöchentliche Audio-Emails mit Praxistipps und -ideen für mögliche Lösungen: Aufs Ohr, in den Kopf, für deine Ideen
  • Ein Intensivkurs für friedvolle Elternschaft, mit vier Videos (und Audios) mit aktuellem Wissen für deine Elternschaft
  • Regelmäßige Live-Events in der Facebook-Gruppe (immer sonntag morgens) mit Q&A
  • Einmal im Monat der Inspirationssonntag – ein Mitglied folgt mir für ein Livebrainstorming zu einem individuellen Problem
  • Inspirationen im Live-Chat mit Ruth für alle ungeklärten Themen

FAQ

Wie viel kostet das?

Der erste Monat ist komplett kostenlos. Wenn du dann so begeistert bist wie bisher alle, die bei den Weggefährt*innen mitmachen, kostet dich das Abo 9,99/Monat (oder 99 Euro/Jahr).

Kann ich jederzeit kündigen?

Natürlich. Falls du keine Lust mehr hast (das kommt aber nur selten vor), keine Zeit (schon öfter) oder einfach rausgewachsen bist und selbstbewusst deinen Weg gehst (unser Lieblingskündigungsgrund!) kannst du immer kündigen. Das Abo stoppt im Folgemonat.

Muss ich bei Facebook sein um da mitzumachen?

Die Gruppenaktivitäten sind auf Facebook und ein wichtiger Bestandteil. Die wöchentliche Inspiration und die Ressourcen findest du aber auch ohne Facebook auf unserer Website. Es kommt sehr darauf an, was du brauchst – wenn du dir Community wünschst, ist Facebook wichtig, wenn es dir mehr um Inspiration geht, brauchst du es nicht.

Ich hab keine Zeit, beim Live Q&A dabei zu sein, was mache ich da?

Die Q&As bleiben in der Facebook-Gruppe verfügbar. Zu den meisten Themen gibt es auch ausführliche Linksammlungen und Inspirationen im Mitgliederbereich der Weggefährt*innen.

Ich habe keinen Bock, mich mit mir selbst auseinanderzusetzen. Gibt es eine Abkürzung?

Ja, sicher, aber nicht hier. Machs gut!

Muss ich mich mit Buzzwörtern wie ‘unerzogen’, bedürfnisorientiert’ usw auskennen und die gut finden?

Nö. Solange du ein ernsthaftes Interesse daran hast, dich zu verändern und nicht scheust auf dich selbst dabei zu schauen anstatt das Kind zu verändern ist alles gut. Die Theorie dazu kannst, musst du aber nicht mit aufnehmen.

Wie viel Zeit kostet das Ganze?

So viel wie du ihr geben willst. Du kannst alles gestalten wie du es brauchst. Die Ressourcen sind immer da für dich – meist werden sie phasenweise mehr und dann wieder weniger gebraucht.

Wer bin eigentlich ich?!

Hi, ich bin Ruth und beschäftige mich seit vielen Jahren mit Gewalt und Machtmissbrauch – und wie wir beides beenden können. Ich bin Kulturwissenschaftlerin und Soziologin und habe drei Kinder. Mit meinen Kindern kam die Frage nach einem friedlichen Elternschaft auf. Mein Weg: Erziehung bleiben lassen und vertrauen. Und nein, meine Kinder springen meistens nicht mit nacktem Hintern anderen Leuten ins Gesicht und rennen bei rot über die Straße. Versprochen.  Ich habe meine Kinder zunächst klassisch ‘liebevoll erzogen’. Den Blödsinn habe ich dann gelassen. Langsam. Zäh. Mit vielen Rückschlägen. Heute begleite ich Eltern auf ihrem individuellen Weg. Was für ein Glück! Meinen Weg kannst du hier nachlesen.

Was kannst du bei uns erwarten?

  • dass du herausgefordert wirst, dein bisheriges Denken über Kinder zu hinterfragen
  • dass wir dir keinen Bullshit erzählen, sondern fundiertes Praxiswissen
  • dass du auf deinem Weg freundlichen und geduldigen Support bekommst
  • dass du selbst verantwortlich für deinen Weg bist und niemand dir das abnehmen wird
  • dass die Auseinandersetzung mit deiner Geschichte stellenweise schmerzhaft sein kann und viel Geduld erfordert
  • dass du dich selber besser kennen lernen und dein Leben selbstverantwortlicher leben können wirst

 

Und was wenn nicht?!

Nicht alles ist für alle geeignet. Lerne die Community kennen – der erste Monat ist gratis. Lass dich ein auf die Welt jenseits von Machtkämpfen und Grenzen, Regeln und Angst. Und wenn das nicht für dich passt – kein Ding. Du kannst jederzeit zum nächsten Monatsanfang kündigen.

 

ACHTUNG: Momentan sind die ‘Weggefährt*innen’ geschlossen.

Eine neue Anmeldung ist ab Frühjahr 2019 wieder möglich!